Mittwoch, 9. Januar 2013

Rezension zu Jenseits des Windes von Nadine Kühnemann


Amazon.de: Taschenbuch € 12,99
Amazon.de: eBook € 4,99
Verlag: Bookshouse
Autorin: Nadine Kühnemann
Facebook: Nadine Kühnemann

Taschenbuch: 312 Seiten
Verlag: bookshouse (31. Dezember 2012)
ISBN-10: 9963722350
ISBN-13: 978-9963722358

Inhalt:

In Yel, dem Reich über den Wolken, leben die herrschenden Valanen und die unterdrückten Firunen. Da die einen durch ihre magische Metallkontrolle den anderen ihre Flugmagie streitig machen können, weitet sich der Einfluss von König Adoran unaufhaltsam aus. Als jedoch einer seiner Erkundungstrupps, dem der junge Firune Kjoren und der Valane Leroy angehören, eine Entdeckung machen, die den Lauf der Geschichte entscheidend verändern wird, sehen sich die beiden und die junge Thronfolgerin Elane einer unlösbar zu sein scheinenden Aufgabe gegenüber.


Cover und Ausstattung:

Das Buch hat ein auf das Wesentliche reduzierte Cover. Es gibt keine großen Spielereien, sondern Wolken, Schwert und die Schriftzüge. Trotzdem erzeugt es eine Stimmung, die sehr gut zu einem Fantasyroman passt. Die strahlenden Farben sorgen außerdem dafür, dass das Buch uns Auge sticht und sollte man sich den passenden E-Stick zum Buch gekauft haben, wird man ihn nicht so leicht verlieren.
Für das E-Book hätte ich mir noch die auf Nadine Kühnemanns Webseite vorhandene Karte gewünscht. Sie hätte die Orientierung auf Yel um einiges vereinfacht.

Setting:

Nadine Kühnemann schafft es problemlos das Wolkenreich Yel und seine sehr unterschiedlichen Völker im Kopf des Lesers zum Leben zu erwecken. Die Magie wird glaubhaft beschrieben, die Lebensumstände dem Leser anschaulich näher gebracht. Eine Fantasywelt, in die viel Arbeit gesteckt wurde, die zu einem sehr zufriedenen Erlebnis für den Leser führt. Man meint förmlich in den Fußstapfen der Helden gehen und an ihrer Seite die Inseln erforschen zu können.


Charaktere:

Die drei Hauptcharaktere können unterschiedlicher kaum sein und trotzdem ergänzen sie sich wahrscheinlich gerade dadurch sehr in ihren Fähigkeiten, bzw. ihren Unzulänglichkeiten. Dadurch, dass die Geschichte aus Sicht verschiedener Personen erzählt wird, kann sich der Leser also seinen Lieblingscharakter heraussuchen und mit ihm mehr oder weniger angenehme Erlebnisse durchleben.
Auch die weiteren Charaktere sind schön beschrieben und bieten die ein oder andere Überraschung, die man nicht erwartet. Eine wirklich gelungene Mischung, die einem im Verlauf des Buches begegnet.


Geschichte:

Die Autorin bietet auf den etwas über 300 Seiten eine epische Geschichte um Verrat, Liebe, Magie, Kampf, Opferbereitschaft und Intrige. Man wird immer wieder überrascht, vor allem, dass die 300+ Seiten so schnell zu Ende sind, dass man sich noch viel mehr von der Geschichte wünscht. Die Geschichte enthält alle Elemente, die einen guten Fantasyroman auszeichnen. Das Finale ist in seiner Größe kaum zu überbieten. Alle Fäden laufen zusammen und es bleibt einem als Leser nichts anderes übrig, als nach dem Lesen der letzten Seite, das Buch zufrieden zu schließen.


Fazit:

Nadine Kühnemann ist es gelungen, eine sehr gute Fantasygeschichte zu schreiben, die, wie auf ihrer Webseite nachzulesen, für Alt und Jung ab 14 Jahre zu empfehlen ist. Sie erschafft in den Köpfen des Lesers eine glaubhafte Welt voller Charaktere, deren Lebensweg man überaus gerne begleitet. Der Schreibstil ist sehr angenehm, an die neuen Namen gewöhnt man sich schnell und so kann man ohne störende Probleme in die Geschichte eintauchen und erst Stunden später wieder aus ihr auftauchen.
Ein strahlender Schatz im Bereich der Fantasy.

Kommentare:

  1. Klingt wirklich sehr interessant *-*

    Du hast nun eine neue Leserin. Vielleicht hast du auch Lust mich zu besuchen? www.xbeautyxloungex.blogspot.de Ich würde mich wirklich freuen. Bis dahin viele Küsschen. - Eure Natalie :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Gegenbesuch ist geschehen, auch wenn die Seite eher was für meine bessere Hälfte ist ;-)

      Löschen
  2. tolle Rezi, das Buch ist so eben von der Liebäugel- auf die Wunschliste gerutscht. übrigens Gratulation zu deinen inzwischen 109 Lesern x]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die 109, auch wenn das Followersammeln ja grade mit Blog-Connect wieder angefangen hat :)

      Löschen
  3. Hey du Liebe

    Hast du meine Gewinnspiel schon gesehen? Vielleicht machst du ja mit oder vielleicht machst du sogar ein wenig Werbung dafür. Hier ist auf jeden Fallder Link dazu: http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2013/01/wer-will-dieses-buch.html

    Auf jeden Fall ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
    Eponine

    AntwortenLöschen