Montag, 12. Juli 2021

Rezension: Die grüne Fee und der Mord auf der Marksburg von Nina Röttger

 

Amazon.de





Verlag KBVNina Röttger

veröffentlicht am: 01. Juli 2020
Taschenbuch: 376 Seiten
ISBN-10: 3954415216
ISBN-13: 978-3954415212
ASIN: B082Q6L7LT
Webseite
Facebook
Amazon

Nach Nina Röttgers Lesung auf der Buchmesse Saar wusste, ich, dass der Krimi auf jeden Fall etwas für mich sein wird. Und ich habe mich nicht getäuscht und unterhaltsame und mitermittelnde Stunden mit der grünen Fee und ihren Bandkollegen auf der Marksburg verbracht.

Sonntag, 11. Juli 2021

Hörbuchrezension: Das Buch des Totengräbers: Ein Fall für Leopold von Herzfeldt von Oliver Pötzsch


Amazon.de




Verlag Ullstein
Hörbuch Hamburg
Oliver Pötzsch

veröffentlicht am: 31. Mai 2021
Taschenbuch:  448 Seiten
ISBN-10: 3864931665
ISBN-13: 978-3864931666
ASIN: B08NWCX71J
Webseite
Facebook
Instagram
Amazon

Was für ein toller historischer Kriminalroman. Eine hervorragende Chemie zwischen den Charakteren, ein greifbares Bild Wiens im Jahre 1893, neue Ermittlungsmethoden und ein Fall, der große Kreise zieht. Hervorragende Zutaten, die von Oliver Pötzsch perfekt zusammengefügt werden.

Donnerstag, 8. Juli 2021

Rezension: Darmstädter Nachtgesänge von Ella Theiss

Amazon.de





Verlag Edition OberkasselElla Theiss

veröffentlicht am: 13. Mai 2021
Taschenbuch: 400 Seiten
ISBN-10: 3958132324
ISBN-13: 978-3958132320
ASIN: B091TGDM74
Webseite
Facebook
Instagram
Amazon

In dem historischen Roman, der im Darmstadt des Jahres 1834 zur Biedermeierzeit spielt, geht es um einen authentischen Kriminalfall und um Georg Büchner und dessen in Darmstadt lebende Familie. 

Sonntag, 4. Juli 2021

Rezension: Knochenblumen welken nicht von Eleanor Bardilac

 


Amazon.de





Verlag KnaurEleanor Bardilac

veröffentlicht am: 01. Juli 2021
Taschenbuch: 400 Seiten
ISBN-10: 3426527162
ISBN-13: 978-3426527160
ASIN: B08M5Z581J
Facebook
Twitter
Instagram
Amazon

Eleanor Bardilac erzählt mit ihrem düsteren Fantasy-Roman eine packende Geschichte über unterdrückte Magie, Vorurteile, Unverständnis und Anfeindungen, eingerahmt von einer Kriminalgeschichte, in die die junge Aurelia verwickelt zu sein scheint.

Samstag, 3. Juli 2021

Rezension: Schattenelfen - Die Blutkönigin von Bernhard Hennen


Amazon.de






Verlag HeyneBernhard Hennen

veröffentlicht am: 21. Juni 2021
Taschenbuch: 784 Seiten
ISBN-10: 345327332X
ISBN-13: 978-3453273320
ASIN: B08MC9R7NC
Webseite
Facebook
Instagram
Amazon

Was für ein tolles Buch. Der Auftakt zur neuen Schattenelfen-Trilogie ist Bernhard Hennen rundum gelungen. Es stimmt einfach alles, interessante Charaktere, hervorragende Ideen, wie man diesen das Leben schwer machen kann, lebendige Beschreibungen, reichlich Grauzonen, in denen sich die Geschichte bewegt, die klein anfängt und schnell episches Ausmaß annimmt. All das verpackt in 784 Seiten, die ich auch gerne als Rollenspielabenteuer durchlebt hätte.

Freitag, 2. Juli 2021

Hörbuch-Rezension: Die Karte von Andreas Winkelmann

 

Amazon.de




Verlag Rowohlt TaschenbuchAndreas Winkelmann

veröffentlicht am: 15. Juni 2021
Taschenbuch:  384 Seiten
Sprecher: Charles Rettinghaus
ISBN-10: 3965190377
ISBN-13: 978-3965190375
ASIN: B08NH5WKXW
Webseite
Facebook
Instagram
Amazon

Die Karte ist der vierte Fall für Jens Kerner und Rebecca Oswald. Andreas Winkelmann hat sich diesmal die Möglichkeit, Fitness-Tracker dazu zu benutzen, um in Chatgruppen Laufwege auszutauschen, ausgewählt, um seinem Täter die Überwachung der Opfer zu erleichtern. Dabei verrät der Kurzbeschreibung viel, was den Ermittlern erst im Verlauf des Buches klar wird.

Mittwoch, 30. Juni 2021

Hörbuch-Rezension: Imkersterben von Patricia Brandt

 


Amazon.de




Verlag Gmeiner VerlagPatricia Brandt

veröffentlicht am: 10. März 2021
Taschenbuch:  282 Seiten
Sprecherin: Sandra Quadflieg
ISBN-10: 3839228336
ISBN-13: 978-3839228333
ASIN: B08M46STW8
Facebook
Twitter
Instagram
Amazon

Imkersterben ist der zweite Fall für Kommissar Oke Oktmanns und spielt im schleswig-holsteinischen Hohwacht. Ihm zur Seite gestellt ist der Kölner Vincent Gott. Eine rheinische Frohnatur im eher zurückhaltenden Norden. Diese Ausgangssituation verspricht einen humorvollen Regionalkrimi, den Patricia Brandt auch gekonnt geschrieben hat und der von Sandra Quadflieg mit reichlich Dialekten vorgelesen wird.