Dienstag, 16. November 2021

Hörbuchrezension: Das Haus in der Half Moon Street von Alex Reeve

Amazon.de






Verlag USM Audio /  KnaurAlex Reeve

veröffentlicht am: 2. November 2021
Taschenbuch: 416 Seiten
Originaltitel: The House on Half Moon Street
Übersetzung: Christine Gaspard
Sprecherin: Viola Müller
ISBN-10: 3426526395
ISBN-13: 978-3426526392
ASIN: B091XXHSLF
Twitter
Instagram
Amazon

Die Originalausgabe von Das Haus in der Half Moon Street ist bereits 2018 erschienen und inzwischen gibt es schon drei Bücher der Reihe rund um Leo Stanhope. Ich hatte bei dem Cover und der Kurzbeschreibung eine etwas andere Geschichte erwartet, wurde aber positiv von Leo und den Ermittlungen rund um den Mord an seiner Geliebten Maria überrascht.

Leo arbeitet als Assistenz eines Gerichtsmediziners und zwei Leichen, um die er sich kümmern muss, bewegen ihn dazu, selbst Ermittlungen anzustellen. Die eine ist ein angeblich Ertrunkener, der im Besitz einer Flasche mit der Gravierung „Mercy“ ist und die zweite seine Geliebte Maria, die sich eigentlich mit ihm treffen wollte, dann aber zu diesem Treffen nie aufgetaucht ist. Er gerät selbst in Verdacht, was ihn nur noch mehr bestärkt, weitere Nachforschungen anzustellen, auch wenn dies bedeuten könnte, dass das Geheimnis, das er seit seinem 15. Lebensjahr mit sich herumträgt, aufgedeckt werden könnte.

Bis dahin hört es sich nach einem normalen Fall an, der im viktorianischen England, in London 1880 spielt. Aber einen Großteil des Buches geht es nicht um die Ermittlungen, sondern um Leo selbst. Man bekommt dank der Ich-Perspektive einen sehr guten Eindruck in Leos Seele und Verhalten, die Handlungsorte und Situationen werden sehr atmosphärisch beschrieben und man kann sehr gut am eigenen Leib miterleben, was Leo bewegt und was er alles durchleben muss. 

Das ungekürzte Hörbuch wird hervorragend von Viola Müller gelesen. Ihre Stimme passt perfekt zum Hauptcharakter und macht die Handlung noch greifbarer. Gleichzeitig gelingt es ihr auch auf den Punkt den anderen Charakteren ihr eigenes Profil zu geben und es macht einfach Spaß sich die Handlung von ihr vorlesen zu lassen.

Kommen wir dazu, was Leo so besonders macht. Und dafür muss ich ein bisschen spoilern, wer sich also die Überraschung bewahren will, sollte nicht weiterlesen und mir einfach so glauben, dass es sich lohnt, dem Haus in der Half Moon Street einen Besuch abzustatten.

Montag, 15. November 2021

Rezension: Erbe der Elfenmagierin von James A. Sullivan

 

Amazon.de






Verlag PiperJames A Sullivan

veröffentlicht am: 30. September 2021
Taschenbuch: 448 Seiten
ISBN-10: 3492706711
ISBN-13: 978-3492706711
ASIN: B092LLH2J9
Webseite
Twitter
Instagram
Amazon

Ardoas ist der Erbe der Elfenmagierin Naromee und muss sich auf eine gefährliche Reise zum Felsentempel von Beskadur machen, um sein Schicksal zu erfüllen. James A. Sullivan hat einen High Fantasy-Roman geschrieben, bei dem es um eine reichlich diverse Beziehung geht und eine Reise, die ich eher als Vorgeschichte zum folgenden Teil einstufen würde.

Mittwoch, 10. November 2021

Hörbuchrezension: Totenreich von Michael Jensen

 
Amazon.de




Verlag AufbauMichael Jensen

veröffentlicht am: 19. Juli 2021
Taschenbuch:  448 Seiten
Sprecher: Rolf Berg
ISBN-10: 3746637805
ISBN-13: 978-3746637808
ASIN: B08NXN2TPC
Webseite
Instagram
Amazon
Spotify

Totenreich ist der dritte Krimi rund um Inspector Jens Druwe und seine Ermittlungen direkt nach Kriegsende 1945. Allerdings endet gleich zu Beginn seine Polizeikarriere mit der Anklage als Kriegsverbrecher. Er bekommt allerdings eine zweite Chance, indem er mit den britischen Besatzern kooperiert.

Dienstag, 9. November 2021

Rezension: Die Petrus-Verschwörung von Jeroen Windmeijer


Amazon.de





Verlag Harper CollinsJeroen Windmeijer

veröffentlicht am: 26. Oktober 2021
Taschenbuch: 384 Seiten
Originaltitel:  Het Petrusmysterie
Übersetzerin: Stefanie Schäfer
ISBN-10: 3749902259
ISBN-13: 978-3749902255
ASIN: B08WLQDMWM
Webseite
Facebook
Twitter
Instagram
Amazon

Die Petrus-Verschwörung ist das erste Buch der bisher dreiteiligen Reihe rund um den Archäologen Peter de Haan, die auch alle schon in deutscher Übersetzung erschienen sind. Es ist 2015 erscheinen und das Grundkonzept erinnert stark an Dan Brown, wobei sich diese Handlung vor allem rund um die holländische Stadt Leiden abspielt.

Samstag, 6. November 2021

Rezension: Bittersüßer Nachtschatten von Ann-Kathrin Wasle

 
Amazon.de





Verlag TintenschwanAnn-Kathrin Wasle

veröffentlicht am: 20. Oktober 2021
Taschenbuch: 240 Seiten
ISBN-10: 3949198024
ISBN-13: 978-3949198021
ASIN: B09GN621BY
Webseite
Facebook
Twitter
Instagram
Youtube
Amazon

Bittersüßer Nachtschatten ist der erste Teil der Nachtschattengewächse-Reihe, die schon im nächsten Monat mit Weißer Stechapfel fortgesetzt wird. In dem Urban-Fantasy-Roman geht es darum, wie man sich mit einem unbedacht ausgesprochenen Wunsch mit den falschen Mächten anlegt. Ein empfehlenswertes Buch, das uns in eine geheime Welt unter der Prager Altstadt entführt.

Dienstag, 12. Oktober 2021

Hörbuchrezension: Krone des Himmels von Juliane Stadler

 

Amazon.de




Verlag PiperJuliane Stadler

veröffentlicht am: 1. September 2021
Taschenbuch:  704 Seiten
Sprecher: Tobias Kluckert
ISBN-10: 349207054X
ISBN-13: 978-3492070546
ASIN: B092LMN24Y
Webseite
Twitter
Instagram
Amazon

1189 ist Jerusalem in der Hand der Sarazenen und Europa rüstet sich unter Führung der Könige Barbarossa und Löwenherz zum dritten Kreuzzug. Auf über 700 Seiten erwartet uns Avelines Geschichte, die sich als Bogenschütze Avery ausgibt und sich mit auf den Weg ins Heilige Land macht, um Vergebung zu erhalten.

Sonntag, 10. Oktober 2021

Rezension: Ein Whisky auf den Tod von Melinda Mullet


Amazon.de





Verlag Aufbau TaschenbuchMelinda Mullet

veröffentlicht am: 16. August 2021
Taschenbuch: 380 Seiten
Originaltitel: Died in the Wool
Übersetzerin: Ulrike Seeberger
ISBN-10: 3746637171
ISBN-13: 978-3746637174
ASIN: B09315T2VR
Webseite
Facebook
Twitter
Amazon

Ein Whisky auf den Tod ist der vierte „Abigail Logan ermittelt“ Cosy Krimi und handelt von einer Destilleriebesitzerin, die sich gerne in Kriminalfälle einmischt. Ein tolles Setting, interessante Charaktere und für mich zu wenig Whiskyhandlung.