Donnerstag, 5. September 2013

Rezension: Kidnapping Keela (Lords of Arr'Carthian 1) von Cathy McAllister


Amazon.de


Broschiert € 7,96


Kindle eBook € 2,99




Cathy McAllister



Taschenbuch: 232 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (22. Februar 2013)
ISBN-10: 1482599449
ISBN-13: 978-1482599442 
ASIN: B00BIUFI3U

Nachdem Teil 3 der Serie, Charming Charly, demnächst erscheinen wird, kann es nicht schaden, sich mit dem ersten Teil zu befassen. Dies habe ich getan, bin etwas überrascht und irritiert und komme zu folgender Rezension:

Inhalt:

Keela und einige andere Frauen werden von Aliens entführt, um auf einem galaktischen Sklavenmarkt verkauft zu werden. Zum Glück ist unter den Ersteigerten auch einer außerirdische Prinzessin, die zusammen mit Keela von ihrer Familie gerettet wird. So landet Keela also bei testosterongesteuerten Aliens, beginnt sich in ihren Retter Marruk zu verlieben und vergisst dabei, an ihre Rückkehr zu denken.

Cover:

Das Cover ist wirklich erstklassig und verspricht einen schönen SciFi-Roman. Keela, ein Raumschiff und viel Weltraum bilden eine schöne Einheit. Ein bisschen mehr zum Großteil der Handlung wäre vielleicht hilfreich gewesen, denn ohne Klappentext würde man wahrscheinlich ein anderes Buch hinter dem Cover vermuten.

Setting und Stil:

Schön, dass es im Weltraum nicht viel anders zugeht, als bei uns. Keela verschlägt es auf einen Planeten, auf dem die Männer eher einfach gestrickt sind. Neandertaler im mittelalterlichen Ambiente und ziemlich große Geparden treten in den Mittelpunkt. Ist man auf dem Planeten angekommen hat sich dank Universalübersetzer der Science Fiction Anteil ziemlich erledigt. Die Handlung hätte also auch leicht in einer Parallel-Fantasywelt spielen können.
Die Personen-, Stichwort-, Völker und Ortsliste am Anfang ist sehr umfangreich und lässt ebenfalls viel mehr von dem Buch erwarten. Im Endeffekt kann man sie aber ignorieren und kommt trotzdem sehr gut durch die Geschichte.
Stilistisch ist das Buch ziemlich einfach gestrickt. Überraschungen halten sich in Grenzen, die Sprache stellt keine großen Herausforderungen und die reichlich vorhandenen Erotikszenen lesen sich ganz gut. Insgesamt trägt das alles dazu bei, dass es sich um leichte Lektüre handelt, bei der man nicht zu viel nachdenken muss, sondern sich eher treiben lassen und entspannen kann.

Charaktere:

Keela ist eine emanzipierte Schönheit, die dank der Haudraufmentalität der Aliens ziemlich gefordert wird. Ihr Verlieben geht etwas schnell, ihre fehlenden Gedanken an die Erde sind verwunderlich und auch ansonsten scheinen die Hormone ziemlich mit ihr durchzugehen.
Marruk hat auch außer seinem testosterongesteuerten Auftreten, den spezifisch männlichen Vorzügen und dem seltsamen Verhalten, sich in eine Erdenbewohnerin zu vergucken nicht viel Bezugspunkte.
Da die Personenliste und die Erklärungen am Anfang des Buches äußerst lang sind, gibt es natürlich noch viel mehr Charaktere, deren Tiefe aber auch überschaubar ist.

Geschichte:

Geradlinig und mit Erotik gespickt. Schön früh ist klar, in welche Richtung es geht, ein paar Hindernisse sind eingebaut, aber im Endeffekt geht es nur um das Eine.

Fazit:

Auch wenn sie vieles, was ich bisher geschrieben habe, gar nicht so gut anhört, hat mir Kidnapping Keela gefallen. Es ist anders, als ich erwartete, erfüllt aber trotzdem seinen Zweck. Eine Alien-Liebesgeschichte mit einen gehörigen Portion Erotik, bei der man nicht viel nachdenken muss. Leichte Lektüre für zwischendurch und um den Kopf freizukriegen. Ein "Heftroman" für Frauen, die Stories verschlingen und sich gerne in fremde Welten entführen lassen, um dort von schönen Männer, schneller Liebe und klaren Rollenverteilungen zu träumen. Erwachsene Lektüre zum Abschalten und sich treiben lassen.




Buchvorstellung:

Über die Autorin:


Nach einem zweijährigen Aufenthalt in Westafrika, lebt Cathy McAllister mit ihrem Mann und zwei Kindern heute in UK.
Unter Pseudonym hat sie in der Vergangenheit mehrere Bücher bei renommierten Verlagen wie Ullstein und C.Bertelsmann verlegt.
Seit Anfang 2012 veröffentlicht sie ihre Bücher Independent. Alle ihre Bücher sind als eBook im Kindle Shop und zum Teil auch als Taschenbuch hier auf Amazon erhältlich.
Cathy McAllisters Liebesromane sind in den Genres Historisch, Thriller und Fantasie angesiedelt.

(Quelle: Amazon.de)


Kurzbeschreibung:

Dass Keela einmal von Aliens entführt und auf einem galaktischen Sklavenmarkt verkaufen werden würde, hätte sie sich nicht träumen lassen. Wenn sie von einem großen, gut aussehenden Alien gerettet und auf seinen Planeten gebracht wird, hat sie nur den Wunsch, wieder nach Hause zu kommen. Schließlich kann sie sich doch nicht an einen barbarischen Alien binden, dessen Rasse meint, ein Mann könne eine Frau einfach über die Schulter werfen und für sich beanspruchen. Auch wenn dieser „Neandertaler“ Gefühle in ihr weckt, die sie nie für möglich gehalten hätte.

Als Marruk, Prinz der Arr'Carthian, seine kleine Tochter von Sklavenhändlern rettet, ist das Letzte, womit er gerechnet hat, eine Frau zu finden, die sein mühsam kontrolliertes Herz wieder zum Schlagen bringt. Seine Ehre verbietet es zwar, eine wehrlose Frau in den Händen von skrupellosen Sklavenhändlern zu lassen, und so muss er sie wohl oder übel mit sich nehmen, doch anfassen wird er sie bestimmt nicht. Nach dem Tod seiner Gefährtin hatte er sich geschworen, nie wieder sein Herz zu verschenken. Doch die zierliche Frau mit den ungewöhnlich hellen Haaren stellt seine selbst auferlegte Enthaltsamkeit ganz schön auf die Probe.

 Weitere Bücher der Autorin bei Amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten